close

Gründungszuschuss beantragen – einfacher als gedacht!

Gründungszuschuss beantragen – leichter als gedacht

Du willst dich selbstständig machen und endlich als Freelancer durchstarten? Herzlichen Glückwunsch, denn diese Entscheidung wird dein Leben verändern – und zwar gewaltig! Doch aller Anfang ist schwer und du weißt nicht, wie du dich in den ersten Monaten finanzieren sollst? Die Antwort: Gründungszuschuss beantragen!

Ich habe die liebe Anika Bors, ehemalige virtuelle Assistentin und nun Gründerin einer Podcast-Service-Agentur, interviewt und nachgefragt, wie du den Gründungszuschuss beantragen kannst und damit in deiner Anfangszeit finanziell unterstützt wirst. Wie läuft die Beantragung ab? Musst du das Geld zurückzahlen und unter welchen Voraussetzungen hast du überhaupt Anspruch darauf? Antworten auf diese und noch weitere Fragen gibt uns Anika im Interview.

Leichter als gedacht: Gründungszuschuss beantragen

In den zahlreichen E-Mails und meinen Coaching Sessions, in denen ich angehende Freelancer bei ihrem Start in die Selbstständigkeit unterstütze, bekomme ich oft folgende Frage gestellt: Wie kann ich den Gründungszuschuss beantragen, um mir finanzielle Unterstützung für meinen Start zu sichern?

Meine ehrliche Antwort bisher: Ich habe keine Ahnung!

Als ich vor einigen Jahren den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt habe, hatte ich mir ein kleines finanzielles Polster angespart und bin dafür nach Thailand geflogen, um neben wärmeren Temperaturen vor allem von den günstigeren Lebenshaltungskosten zu profitieren.

Doch diese Option ist nicht für jeden etwas. Daher habe ich beschlossen, mir für die Frage nach dem Gründungszuschuss Hilfe von jemandem zu holen, der diesen Prozess erfolgreich durchlaufen hat.

An dieser Stelle kommt Anika Bors ins Spiel. Sie ist als virtuelle Assistentin gestartet und hat heute eine eigene Podcast-Service-Agentur, mit der sie ihren Kunden dabei hilft, Podcasts technisch einwandfrei umzusetzen.

Vor einigen Jahren hat Anika erfolgreich den Gründungszuschuss beantragt und stand nun meinen vielen Fragen Rede und Antwort.

Wer kann einen Gründungszuschuss beantragen?

Anika: “Prinzipiell jeder! Jedoch geht das nur aus der Arbeitslosigkeit heraus. Zusätzlich bekommen in der Regel nur diejenigen einen Gründungszuschuss bewilligt, bei denen die Chancen auf die Vermittlung in einen neuen Job eher schwierig sind.

Daher ist es wichtig, die Selbstständigkeit als Ausweg aus der Arbeitslosigkeit zu präsentieren und auf keinen Fall als Kündigungsgrund. Sonst stehen die Chancen auf die Bewilligung von Anfang an schlecht.

Denn der Zuschuss ist eine reine Ermessungsleistung und ob man überhaupt einen Antrag auf den Gründungszuschuss stellen darf, entscheidet letztendlich der persönliche Betreuer bei der Agentur für Arbeit. Der ist jedoch in erster Linie dazu verpflichtet, dich wieder in einen festen Job zu vermitteln.”

Welche Tätigkeiten werden durch den Gründungszuschuss gefördert?

Anika: “Durch den Zuschuss werden alle Tätigkeiten gefördert, die in Vollzeit und mindestens 15 Stunden pro Woche ausgeführt werden. Dazu muss das präsentierte Konzept deiner Tätigkeit nachweisen, dass du damit langfristig deine Existenz sichern kannst.

Auch wenn du dich entschließt, dein laufendes Nebengewerbe in ein Hauptgewerbe umzuwandeln, kannst du dafür den Gründungszuschuss beantragen. Dafür wird das Datum der Eintragung deines Hauptgewerbes geprüft. Eine Beantragung muss definitiv vorher stattfinden.”

Unter welchen Voraussetzungen kann man den Gründungszuschuss beantragen?

Anika: “Um den Gründungszuschuss zu beantragen, musst du mindestens einen Tag arbeitslos gemeldet sein. Zusätzlich müssen von deinem Anspruch auf Arbeitslosengeld (ALG 1) noch mindestens 150 Tage übrig sein. ALG 1 bekommst du bei nicht selbst verschuldeter Kündigung für die Dauer von 12 Monaten. Solltest du eigenverantwortlich gekündigt haben, wirst du für eine bestimmte Dauer für das Arbeitslosengeld gesperrt, höchstens jedoch für drei Monate.

Wichtig ist: Dein Vermittler muss zustimmen, dass du den Gründungszuschuss beantragen kannst. Bereite dich also darauf vor, dass du ziemlich viele Fragen zu deiner Businessidee beantworten wirst. Mit was willst du dich selbstständig machen? Wie sieht dein Plan aus? Wie kannst du dich damit langfristig finanzieren?

Um den Gründungszuschuss dann zu beantragen, brauchst du einen fertigen Business- und Finanzplan. Diese beiden müssen von einer fachkundigen Stelle, wie zum Beispiel der IHK, einem Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer, begutachtet werden.”

Gründungszuschuss erfolgreich beantragen
Gründungszuschuss erfolgreich beantragen

Wie errechnen sich Höhe und Dauer der Förderung, wenn ich erfolgreich einen Gründungszuschuss beantragt habe?

Anika: “Die Förderung gibt es in zwei Etappen.

Im ersten Schritt errechnet sich die Höhe, gleich der Höhe deines ALG 1, an deinem durchschnittlichen Gehalt der letzten 12 Monate plus einer Pauschale von 300 Euro für die Sozialversicherungen. Diesen Betrag bekommst du zunächst für sechs Monate.

In der zweiten Etappe kannst du nach Ablauf dieser sechs Monate eine Verlängerung für weitere neun Monate beantragen, wenn du dich mit deinem Business noch nicht vollständig finanzieren kannst. Du bekommst aber lediglich die 300 Euro Zuschuss und nicht mehr den ganzen Betrag.

Und natürlich wird durch die Agentur für Arbeit auch gründlich geprüft, ob du für den weiteren Zuschuss noch berechtigt bist.

Um diese Verlängerung zu beantragen reicht wohl eine schriftliche Erklärung und der Nachweis über deine Einnahmen-Überschuss-Rechnung (EÜR). Da ich das aber selbst nicht in Anspruch genommen habe, weiß ich das nur vom Hörensagen.”

Muss ich den Gründungszuschuss zurückzahlen?

Anika: “Nein, wenn du den Gründungszuschuss erfolgreich beantragt hast, bekommst du für maximal 15 Monate Unterstützung, die du weder versteuern, noch zurückzahlen musst.”

Welche Unterlagen brauche ich, um den Gründungszuschuss zu beantragen?

Anika: “Dafür benötigst du den ausgefüllten Antrag, deinen Business- und Finanzierungsplan, eine Tragfähigkeitsbescheinigung, deinen Lebenslauf und die Anmeldung deiner Selbstständigkeit.”

Was ist eine Tragfähigkeitsbescheinigung?

Anika: “Eine Tragfähigkeitsbescheinigung ist eine neutrale Begutachtung des Businessplans. Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass aus deiner Businessidee eine existenzsichernde Selbstständigkeit wird?

Diese Bescheinigung kann nur von bestimmten Stellen ausgestellt werden, dazu gehören Steuerberater, entsprechende Kammern, Unternehmensberatungen, die auf die Erstellung von Businessplänen spezialisiert sind oder Gründerzentren. Frage einfach deinen Vermittler bei der Agentur für Arbeit. Er oder sie kann dir Tipps geben, an wen du dich dafür wenden kannst.”

Wie erstelle ich einen Businessplan, um den Gründungszuschuss zu beantragen?

Anika: “Zunächst: Keine Angst vor dem Businessplan! Das ist ein Thema, vor dem sich viele fürchten, dabei ist das wirklich zu bewältigen.

Du brauchst auf jeden Fall einen Kapitalbedarfs- und Finanzierungsplan für die nächsten drei Jahre. Aber dafür gibt es viele hilfreiche Informationen und auch Vorlagen im Internet.

Außerdem gibt es viele Beratungsstellen, die dir bei der Erstellung des Businessplans helfen, wie zum Beispiel die IHK.

Wichtig ist, dass du dein langfristiges Ziel, dass du mit deiner Selbstständigkeit erreichen willst, ausführlich und überzeugend beschreibst.”

Welche allgemeinen Tipps hast du, um erfolgreich den Gründungszuschuss zu beantragen?

Anika: “Natürlich solltest du dich immer so gut wie möglich auf alle Termine vorbereiten.

Um zunächst deinen Vermittler bei der Agentur für Arbeit dazu zu bewegen, dass du den Gründungszuschuss überhaupt beantragen darfst, würde ich zu Beginn den Ball flach halten. Offenbare nicht gleich deine Pläne und taste dich vorsichtig heran. Denk daran: Dein Vermittler muss dich eigentlich in eine feste Stelle vermitteln. Daher muss die Selbstständigkeit nur als Option aus der Arbeitslosigkeit heraus präsentiert werden.

Wichtig ist, weiterhin den Eindruck zu vermitteln, dass man durchaus auch an einer festen Position interessiert ist und auch Bewerbungen schreibt.

Und du darfst dich nicht entmutigen lassen, wenn dein Antrag abgelehnt wird. Denn du kannst in Berufung gehen. Ich musste das damals zum Glück nicht, aber ich hätte mir in dem Fall Unterstützung durch einen Gründungsberater geholt.

Denk daran, dass dir während deiner Arbeitslosigkeit Bildungsgutscheine zustehen. Diese kannst du dann für eine Gründungsberatung nutzen und dich damit gleichzeitig auf den Gründungszuschussantrag vorbereiten und noch zusätzliche Kosten sparen. Frag deinen Vermittler danach! Aber natürlich erst, wenn er bewilligt hat, dass du den Zuschuss beantragen darfst.”

Gründungszuschuss beantragen: Finanzielle Hilfe für den Start
Gründungszuschuss beantragen: Finanzielle Hilfe für den Start

Letzte Frage zum Schluss: Hast du noch Tipps für angehende Selbstständige?

Anika: “Fang einfach an! Oft lassen wir uns entmutigen, weil wir glauben, dass wir noch dies lernen müssen oder jenes Zertifikat machen sollten. Klar kannst du für alles eine Bescheinigung bekommen, aber ich garantiere dir, dass du dich damit am Ende auch nicht sicherer fühlst. Daher: Starte lieber heute! Und auf dem Weg wirst du alle nötigen Skills lernen, garantiert. Und der Gründungszuschuss kann dir am Anfang natürlich super die finanzielle Unsicherheit nehmen.”

 

Vielen Dank an Anika, dass sie meine Fragen so ausführlich beantwortet hat. Die ganze Bürokratie rund um den Start als Freelancer kann einen echt überwältigen – ich weiß. Deshalb möchte ich dir deinen Einstieg in ein selbstbestimmtes Leben als dein eigener Chef so leicht wie möglich machen. Ich versorge dich mit allen Informationen, die du auf deinem Weg zum erfolgreichen Freelancer brauchst. Wenn du weitere Unterstützung von mir möchtest, kann ich dir mein 6 Wochen Coaching-Programm ans Herz legen. 

Ich hoffe, auch du siehst nun etwas klarer und wagst dich, den Gründungszuschuss zu beantragen, um endlich als Freelancer durchzustarten. Hast du noch weitere Fragen zu dem Thema? Dann schreib sie mir in die Kommentare und ich werde Anika danach fragen!

    Nadine

    The author Nadine

    Hey, ich bin Nadine. Ich unterstütze dich dabei, dir – genau wie ich – einen freien und selbstbestimmten Lifestyle als Freelancer aufzubauen. Erfahre von mir Schritt für Schritt, wie du deinen Start in die ortsunabhängige Selbstständigkeit richtig angehst!

    Leave a Response

    Ich stimme zu.