Rechtssichere Website als Freelancer: Rechtsanwalt Dr. Ronald Kandelhard erklärt im Interview, wie´s geht! | Office Journey
close

Rechtssichere Website als Freelancer: Rechtsanwalt Dr. Ronald Kandelhard erklärt im Interview, wie´s geht!

Wenn du dich als Freelancer selbstständig machst, stehst du früher oder später vor der Herausforderung, dir eine eigene Website basteln zu müssen, auf der du dich und dein Angebot präsentierst.

Ich weiß nicht, wie es dir so geht, aber ich hatte vor meiner Selbstständigkeit keine Ahnung, wie ich mir überhaupt eine Website erstellen kann und wie WordPress funktioniert. Noch weniger Ahnung hatte ich davon, was es für rechtliche Vorgaben zu beachten gibt, wenn meine Website rechtssicher sein soll.

Fall es dir auch so geht: Tief durchatmen – I feel you! 😅

Um dir beim Mammutprojekt Website ein wenig unter die Arme zu greifen, habe ich mir einen echten Experten für Rechtssicherheit im Netz – nämlich Dr. Ronald Kandelhard – eingeladen und ihn mit meinen und auch euren Fragen gelöchert.

Herausgekommen ist ein hilfreiches Interview, welches dir zeigt, auf was du in Bezug auf deine Website alles achten musst und welche Fehlerquellen du vermeiden kannst.

Da das Interview sehr lang geworden ist, habe ich es in zwei Teile gegliedert. Dies ist der zweite Teil der Interviewreihe mit Ronald.

Im ersten Teil haben wir bereits über eine rechtssichere Zusammenarbeit mit Kunden, Verträge, die Scheinselbstständigkeit und nicht bezahlte Rechnungen gesprochen. Zum ersten Teil kommst du hier.

Nachfolgend eine kurze Agenda, damit du weißt, um welche Themen es in diesem Video gehen wird:

  • Welche Punkte musst du beachten, damit deine Freelancer-Website rechtssicher ist?
  • Wie muss dein Impressum aufgebaut sein und was muss es zwingend beinhalten?
  • Was musst du bezüglich des Datenschutzes auf deiner Website beachten?

Hier kannst du dir kostenlos die angesprochene Checkliste für deine rechtssichere Website herunterladen.

Du brauchst noch mehr Infos?

Ronald bietet gerade ein Corona Special für deinen Start in die Selbstständigkeit an:

Das Starterpaket für Gründer und Selbstständige beinhaltet alles, was du für deinen Start brauchst:

  • Datenschutz- und Impressum-Generator sowie Plugin für deine Freelancer-Website,
  • Rechtstexte für deine Social-Media-Auftritte als Freelancer,
  • einen Vertrag + AGB (zur Auswahl stehen viele unterschiedliche Verträge für alle möglichen Dienstleistungen),
  • Zugang zum Mitgliederbereich von easyRechtssicher mit allen Infos, Materialien und Checklisten für deine rechtssichere und DSGVO-konforme Website,
  • Zugang zum Onlinekurs “Rechtlich richtig gründen” mit u. a. Themen wie:
    • Namenswahl, Domain und eigene Schutzrechte
    • Gewerbeanmeldung vs. Freiberuflichkeit
    • Steueranmeldung
    • Anforderungen an eine rechtssichere Website
    • richtig werben, ohne abgemahnt zu werden
    • Verträge und AGB
    • Datenschutz im Unternehmen
    • Scheinselbstständigkeit vermeiden

…und vieles mehr! 🤗

Jetzt sichern!

Auch ich habe mir das Starterpaket bereits geholt, da auch für mich viele Themen noch interessant sind – obwohl ich bereits lange selbstständig bin.

Wenn du Fragen zum Paket hast, wende dich einfach an Ronald direkt und ich bin mir sicher, dass er sich schnellstmöglich bei dir melden wird.

Ich hoffe, dass wir dir mit unserem Interview und auch diesem Angebot bei deinem Start in die Selbstständigkeit helfen und dir einen Überblick über die Rechtsthemen geben konnten, die auf dich als angehenden Freelancer zukommen. Du wirst sehen, dass mit einem klaren Fahrplan an deiner Seite alles halb so wild ist. Es haben schon ganz andere Leute geschafft, sich selbstständig zu machen. Du schaffst das auch! 😉💪🏼

 

*Es handelt sich hier um einen Affiliate Link, d. h. ich bekomme eine kleine Provision für die Vermittlung. Diese macht den Preis für dich jedoch nicht teurer. Du zahlst den ganz normalen Preis für das Produkt. Außerdem empfehle ich dir nur Produkte weiter, die ich selbst ausgiebig getestet und für gut befunden habe. Werbung für Quatsch gibt´s auf meiner Website nicht – das verspreche ich dir!

    1 Kommentar

    Leave a Response